19.05.2017 @ LVZ Szene Leipzig


[Original Text bei LVZ.de]




20.08.2013 @ Radio Blau, Interview + Music




Das Interview enthält folgende Titel:

Ivor Biggun
Ich bau dir ein Lied
Supermän
Feeling Good (Live)
Ringo Said
Cockaigne
God Is Far Away






Feb.2013 @ Flying Music Circus







Jan.2013 @ Kreuzer Leipzig







05.10.2011 @ radio mephisto97.6, Interview + Unplugged




Das Interview enthält folgende Titel:

Chase The Dragon (Live Unplugged @ Radio Mephisto)






30.09.2011 @ Interview thomann VideoBlog

Stolze acht Videos sind auf c-tube von euch zu sehen? Einige sehen aus als wolltet ihr einen LSD-Trip verfilmen, andere thomann zeigen hektische Straßensequenzen in Abwechslung mit Röhrchen wo Schaum rauskommt? Lässt Don Juan grüßen?

3APES BAND: Don Juan und das maßlose Schwelgen im Lebensgenuss - voller Egoismus, Vergänglichkeit und Verwerflichkeit? ein schönes Bild. Wir sind aber nicht wichtig für das Bild, denn wir sind mit allem was wir sind, schon in der Musik vertreten, und die kann sich selbst transportieren, braucht also keine Kasper, die sich ums Schauspielen bemühen. Dass wir uns selbst nicht so ernst nehmen, das soll schon zu sehen sein. Manchmal auch auf den zweiten Blick, oder neudeutsch: Klick. "Synästhesie" zwischen Bild und Ton ist faszinierend, macht uns Spaß, schafft zusätzlich Spannung und sieht gut aus ? das tun wir auch. Aber hätte Don Juan ein Instrument gespielt und wäre kreativer gewesen, hätte er wohl definitiv weniger den Affen raushängen lassen, sondern wäre im Museum zu sehen. Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum (Nietzsche), ohne Sex aber auch (wir). "Aus Spaß und aus Liebe, aus Frust und ach die Triebe. Und das Gewissen als Terrorist, weil man sowieso vergisst: Wir sind die Affen dieser Stadt?" (Textzitat 3APES BAND "Wir sind die Affen dieser Stadt", Text: Elektrozoo). ...








22.05.2011 @ L-IZ
Original-Link:
http://www.l-iz.de/Kultur/Musik/2011/05/Ein-lautes-Affentheater-3Apes-Band-Beyerhaus-Konzertbericht.html



3apes band (feat. The Ape Girls) - Live @ Beyerhaus (Bootleg)

Konzertbericht: Ein lautes Affentheater:
3apes band bringen das Beyerhaus zum Tanzen

von Daniel Thalheim.


Elektrozoo feuert an - 3apes band ist live eine Wucht. (Polyester Club 2008)

Lange Zeit traten sie nicht auf. Nun sind sie die 3 Affen zurück und locken gestern umgehend zahlreiche Leute ins frisch ausgebaute Beyerhaus. Am Abend des 21. Mai heißt es ausgiebig tanzen bei bluesigen und rockigen Klängen der 3Apes Band. Der Beyerhaus-Club schwitzt und scheint aus allen Nähten zu platzen.

Das Beyerhaus hat expandiert. Bereits größtenteils im letzten Jahr fertig gestellt, aber nur für Privatfeiern nutzbar, öffnet die Musik- und Billardkneipe an der Ernst-Schneller-Straße zur Freisitzsaison alle Tore. Der Zugang zum Kellergeschoss ist ausgebaut, wo sich die unterste Ebene des ehemaligen Instituts für experimentelle Pädagogik und Psychologie des Leipziger Lehrervereins (1906 - 1933) befindet. Schon Polyester Club und Cayclash lockten an den vergangenen Maiwochenenden Besucher in die ausgebaute Location. Nun ist es die 3apes band.


Im Spiel vertieft: Robert Plaisancier, Live @ Uni Halle 2009

Zurück in die Sechziger heißt es bei den drei Affenmenschen, die beim diesjährigen Prix De Tacot bereits mit ihrem Affengefährt für Aufsehen sorgten. Bluesiger Rock, den Robert Plaisancier und Robert Elektrozoo und Christian Apeofbeat als "Convertible Rock" bezeichnen, dampft mit Druck aus den Boxen, als sie mit ihrem Instrumental in den Abend einsteigen. Der Minimalismus des Blues vereint mit der Gefährlichkeit der Doors, dem Feuer von Chuck Berry und dem Tiefgang, den man als psychedelisch bezeichnen könnte, bricht sich im Kellerclub des Beyerhauses Bahn.

Während der Stücke wie "Reprise", "Sailors Son", "Fliegen Ficken", "Affenlied" tanzen vor allem Frauen, die ab und an Freudenschreie dabei ausstoßen. Oder waren es Affenschreie aus dem Gästedschungel? Die breit auslaufenden Lieder entfalten eine Faszination, die vom rollenden Schlagzeugspiel von Apeofbeat, dem pumpenden Bassspiel von Plaisancier und der halb verzerrten Gitarre von Elektrozoo zusammen gehalten wird. Faszinierend die energiegeladenen und stimmungsvollen Lieder in die sich die Musiker zusehends vertiefen. Wenn der blonde Gitarrist noch seine beseelten Soli auspackt, tanzt das Publikum noch ein wenig schneller.


3apes live @ Four Rooms, 2006


Bierpause ruft's dann aus dem Mikro samt Ankündigung einer Weltpremiere. Die Band hat sich erst einmal warm gespielt. "Wir wollen den Blues erwecken", sagt Elektrozoo beim Vorübergehen. Nach dem Break sind die Gäste locker genug, um noch ausgiebiger zu Titeln wie "God Is Far Away" zu rocken. Dann folgt die Weltpremiere in Gestalt dreier gut aussehender Sängerinnen, die Elektrozoo als die "Apesgirls" ankündigt. Die Fans drängeln sich nach vorne. "Chase The Dragon" wird gespielt, bei "A!" verleihen die Damen der Musik der 3apes eine zusätzliche Dimension Soul.

Bei Liedern wie "Yellow Snakes" und "Cockaigne" flippen die Besucher vollends aus, schütteln ihre Haare und Rastalocken. Sie vergessen die vergangene Woche bei Titeln wie "Mary", "The Book" und "Jazzbar" und hatten noch lange nach Null Uhr ihren Spaß. Gegangen ist so schnell keiner und eine so ausgelassene und gelöste Stimmung erlebt man wirklich selten und darf diese gern der Liveband des Abends zuschreiben. Junge Leute stehen auf "Convertible Rock" der drei Affenmenschen aus Leipzig. CDs wurden verschenkt und ein Bootleg der Show steht Online. Jeder findet bei diesen Klängen seinen eigenen Blues. Zurück bleibt ein augenöffnendes "Wow!" bei den affengeil gemachten Musikfreunden. Kein Wunder bei so viel Sex Appeal und Seele in den Schlaghosen.

Das wird auch so sein, wenn die 3apes band am 18. Juni beim längsten Medley am Richard-Wagner-Hain zusammen mit 35 weiteren Bands 11 Stunden lang auftreten.




21.05.2011 @ LVZ Live


von Mark Daniel.







09.05.2011 @ Radio Blau, Interview + Music + Unplugged

Das Interview führte Lutz Grunert.




enthält folgende Titel:

A! (CD)
Die Affen dieser Stadt (live unplugged im Radio Blau Studio)
Ringo Said (CD)
A! (live unplugged im Radio Blau Studio)




08.05.2011 @ LVZ
Original-Link

"Unterhaltung pur gab es unterdessen vom Team der 3apes band, die ein "affenstarkes" Bandmobil gebaut hatten, mit kräftiger Unterstützung der Leipziger Brauerei Ur-Krostitzer."







17.07.2012 // Interview @ LIZ

Original-Link:

[View as PDF]

8.000 Augen sehen besser als zwei: 3apes band im L-IZ-Interview
Das Interview führte Daniel Thalheim.

..."Elektrozoo: Ich empfinde es persönlich so, dass Tonträger eher Werbemittel für die Bands geworden sind, wie eine Art Flyer. Jemand der die Musik auch wirklich mag, zahlt aus Respekt einen Preis für eine LP. Weil aber nicht jeder zehn Euro für eine Platte zahlen will, nur um eine Band kennenzulernen, sind Downloads völlig okay.

Clueso verschenkt ja Alben, wenn die Leute zu den Konzerten kommen

Plaisancier: Super!

Elektrozoo: Das machen wir genauso...."





Juli 2010 @ LVZ Live







17.03.2011 @ Radio Corax, Interview + Music

Das Interview führte SC Roth.



enthält folgende Titel aus "Stark Raving Mad 2.0":

Sympathy For The Ape
Chase The Dragon
Lazy Bum (Slow Version)
Convertible
God Is Far Away
Ich bau dir ein Lied






02.04.2008, Interview @ LVZ



"Die Musik ist ihnen nach wie vor das Wichtigste. Aber sie erkannten mehr und mehr, dass sie Transportmittel braucht. Oder, wie sie jetzt sagen: einen Henkel, an dem sie die Zuhörer wegtragen können. Musik ist die Seele, der Inhalt."
von Peter Matzke.





Dezember 2007 @ Melodie & Rhythmus



"Und die 3apes rocken, was die Saiten hergeben, der Sänger in bester Woodstock-Tradition am Rande der Selbstaufgabe, der Bass pumpend und Hertschläge nachäffend und der Drummer seine Sticks, wie Lianen zur Fortbewegung nutzend, kraftvoll, treibend und funky."
von Volly Tanner





17.03.2007 @ LVZ



"Für eine rockende Reminiszenz an die Zeit, als die Musik noch mit Händen und Herzen statt mit Tastatur und Maus gemacht wurde. Als Rock'n'Roll nicht perfekt, sondern vor allem emotional klingen sollte."
von Volly Tanner





20.06.2006 @ Radio Corax, Interview + Music



enthält folgende Titel aus "Tidy And Well Dressed Gossip":

Lazy Bum
Soul Catcher
Chase The Dragen
Apeman





22.06.2006 @ LVZ





02.05.2006 @ LVZ








30.04.2006 @ Powermetal.de
Original Link:
http://powermetal.de/review/review-3Apes_Band/Tidy_And_Well_Dressed_Gossip,8148.html


3apes band - Tidy And Well Dressed Gossip

"Nun muss ich mal eine Lanze brechen für diese Jungens hier! Und auflösen. Diese drei Affen sind gar keine - das sind drei richtig junge und richtig gute Mucker. Ich frage mich jedes Mal, wie man als Anfangzwanziger so viel Funk und Seventies im Arsch haben kann. Antwort: Aufs richtige Pferd gesetzt, die richtigste Musik gehört. Alte Mucke-Knacker haben an dem hier in Sachen Songstruktur, Gesang und auch Handhabung der geliebten Instrumente nix zu kritteln. Die liebevoll-leidenschaftlichen Improvisationen des Sängergitarristen stellen eine erfrischende Ausnahme dar, aber hallo! Woher der klapperdürre Sängermann plus seine beiden euphorisch aufspielenden Mitstreiter die Ideen für ihre Songs hernehmen, steht wohl in der Funkgeschichte, im Klassikrock aber auch im Soulgeschehen irgendwo geschrieben. Falls da nun eine Schublade aufspringt: JIMI HENDRIX (YESSS!), CREAM, BLOOD, SWEAT & TEARS, die GEORGIA SATELITES aber auch ROSE TATTOO, Papas Bluesplatten mussten auch herhalten. Live erlebbar sind die drei Jungspunde bisher eher regional im Raum Leipzig/Zwickau gewesen. Da sie auch aus Leipzig selbst bzw. Markkleeberg stammen, kann ich nur darauf verweisen, dass sie mit gesunder Mehrheit den diesjährigen Bandnachwuchswettbewerb gewannen - und das zu Recht! Nun eben haben sie ihr Debütalbum aufgefahren und "Tidy And Well Dressed Gossip" strotzt nur so vor Spielfreude. Für, ich glaube, einen überfairen Fünfer kann man sich das Machwerk auf deren Website direkt bestellen. Und das lohnt. Die Snippets dort enden mit einem Wunsch nach mehr – unweigerlich will man wissen, wie die drei ihre Schnicken zu Ende führen. Ums vorweg zu nehmen: Ein jedes Mal in einer Mischung aus Routine und rastlosem Nie-zu-Ende-spielen-wollen. Ebenso ein Erlebnis: Die mitgeschnittenen Live-Aufnahmen, wobei ich mich bei 'Simpleman' schon auf dem schwitzenden Zuschauermob quer liegen sehe. Nach Eigenaussage ist es FunkRockBluesPunk, was da gegeben wird. Umso erstaunlicher auch der eher klassische musikalische Hintergrund der beiden Klampfer der 3APES BAND - Sonaten kann man auch noch mit 60 spielen. Der Drummer hat wohl auch schon einige Erfahrungen, jedoch aus dem HC-Punk-Bereich mitgebracht. Na siehste, die Mischung machts. Auf jeden Fall überträgt sich diese Energie vor allem auch bei deren Live-Auftritten, wo eigentlich unweigerlich mitgezappelt wird.

Anspieltipps: Hervorheben will ich eigentlich keinen Song, würde aber bei 'Lazy Bum', 'Soul Catcher' oder eben 'Apeman' bedeutend mit dem Auge zucken."
von Mathias Freiesleben





03.04.2006 @ LVZ






31.03.2006 @ LVZ



"und wodkatrunken taumeln sie im rhythmischen Rausch..."
von Volly Tanner



DOWNLOAD die komplette Presseschau.


© 2004-2018 by 3apes band.
alle rechte vorbehalten. all rights reserved.

Impressum ∩ Datenschutz